Unsichere Medizinprodukte – Ergebnisse aus den BSI-Projekten ManiMed und eCare veröffentlicht

Durch die fortschreitende Digitalisierung und Vernetzung im Gesundheitswesen tauchen zunehmend Schwachstellen in vernetzten Medizin-, IoT*- und Altenpflegeprodukten auf. Eine befremdliche Vorstellung und ein Thema, das jeden betreffen kann.


Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) fand in seinen neuen Studien zur IT Sicherheit in der Medizin viele Schwachstellen und bescheinigt ein schlechtes Security-Niveau. Penetrationstests oder Sicherheitsevaluierungen fehlten völlig.


Das öffentlich geförderte BSI-Projekt "Manipulation von Medizinprodukten" (ManiMed) beleuchtet zehn vernetzte Medizinprodukte aus fünf unterschiedlichen Kategorien sowie die dazugehörigen Infrastrukturkomponenten aus sicherheitstechnischer Sicht. Das BSI veröffentlichte nun erste Ergebnisse.


» Lesen Sie den vollständigen Artikel auf heise.de

» Lesen Sie die Mitteilung direkt auf bsi.bund.de

Zu den IoT-Produkten, die in der Alten- oder Krankenpflege eingesetzt werden, zählen beispielsweise Geräte zur Vitaldatenmessung, Hausnotrufsysteme, intelligente Pillendosen, smarte Betten oder Tablets für Senioren.


(* IoT = Internet of Things)

Über uns

Tedesio ist ein modernes und intelligentes IT Spezialistenteam mit den Schwerpunkten IT Security, ITK Lösungen und IT Authority. Wir unterstützen Sie bereits im Vorfeld sowie in eingetretenen Ausnahmezuständen als kompetenter und professioneller Partner mit einem großen Spektrum an Services & Solutions in den Bereichen »IT Security, »IT Analytics, »IT Forensic und »DSGVO (Datenschutzgrundverordnung). Wir beraten und begleiten Sie und Ihr Unternehmen diskret, vertrauensvoll und kompetent bei den ständig steigenden Sicherheitsherausforderungen durch die Vernetzung der »IT Systeme. Sie profitieren hierbei von unseren Erfahrungen und Erkenntnissen.

Kontakt

Tedesio GmbH

21244 Buchholz in der Nordheide

Telefon: 04181 92891-67

E-Mail: security@tedesio.de